Soldaten, Foto: Ostfriesisches Landesmuseum Emden

14. Oktober 2018 bis 3. Februar 2019

Ostfriesisches Landesmuseum Emden

O welche Lust, Soldat zu sein?

Ostfrieslands Söhne im Frieden und in „Eiserner Zeit“ Sonderausstellung im Rathaus am Delft

Zehntausende Ostfriesen zogen in den Ersten Weltkrieg und viele von ihnen ließen ihr Leben auf den Schlachtfeldern. Was erlebten die Männer an den Fronten im Westen und Osten? Was empfanden ihre Angehörigen in der Heimat? Anhand von Biografien und persönlichen Gegenständen werden dem Grauen Gesichter gegeben. Der Bogen der Erzählung in der Ausstellung spannt sich vom stolzen, patriotischen Reservisten im „Bunten Rock“ des Kaisers bis zu den feldgrauen Toten des Ersten Weltkrieges. Darüber hinaus bietet die Ausstellung einen Einblick in die Situation in Ostfriesland während des Ersten Weltkrieges.
Am 6. November 1918 bildete sich auch in Emden ein Arbeiter- und Soldatenrat, dessen Tätigkeit ebenso beleuchtet wird wie der steinige und stellenweise von Gewalt geprägte Weg in die Demokratie am Anfang der Weimarer Republik.

Ostfriesisches Landesmuseum Emden
Brückstraße 1, 26725 Emden

www.landesmuseum-emden.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr.

Eintritt:
Erwachsene 8 €, ermäßigt 4 €, Kinder bis 15 Jahre frei Weitere Tarife siehe Website